Neues Infektionsschutzkonzept ermöglicht wieder mehr Besucher*innen in der Forschungsbibliothek Gotha

Forschungsbibliothek Gotha/ Oktober 1, 2021

Ab dem 4. Oktober 2021 gilt das neue Infektionsschutzkonzept der Forschungsbibliothek Gotha, das für den Besucherverkehr folgende Regelungen vorsieht:

Die Ausleihe und der Lesebereich mit dem Präsenzbestand sind montags bis freitags 9 – 17 Uhr geöffnet.

Der Sonderlesesaal im Schloss ist montags bis freitags 9 – 17 Uhr und der Sonderlesesaal Perthes-Forum 9 – 15 Uhr geöffnet.

Es können sich insgesamt max. 12 Benutzer*innen in der Forschungsbibliothek Gotha aufhalten. In den Sonderlesesälen im Schloss und im Perthes-Forum können nach schriftlicher oder telefonischer Anmeldung mindestens zwei Arbeitstage vor dem Besuch max. 4 Benutzer*innen im Schloss bzw.  max. 4 Benutzer*innen im Perthes-Forum gleichzeitig arbeiten. Bei Bedarf werden Zeitfenster vergeben.

Die Arbeitsplätze mit Geräten (Multifunktionsgerät, Mikroformenscanner, Scanner) können in Selbstbedienung genutzt werden. Dies gilt auch für die Terminals, die für Recherchezwecke genutzt werden können.

Der Zutritt zur Bibliothek ist nur mit einer qualifizierten Maske gestattet.

Wenn Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gern telefonisch unter +49 (0) 361 737-5540 oder per E-Mail an bibliothek.gotha@uni-erfurt.de weiter.

Infektionsschutzkonzept

   Drucken

Share this Post