Workshop zur Bildungsarbeit mit historischen Textbeständen an der FBG

Forschungsbibliothek Gotha/ Juni 17, 2019

Historische Bibliotheken sind herausragende Lernorte, die eine Vielfalt unterschiedlicher Bildungserlebnisse ermöglichen. Wie dieses Potenzial noch besser genutzt werden kann, darüber möchte der Freundeskreis der Forschungsbibliothek e.V. unter der Leitung von Dr. Miriam Rieger am 25. Juni 2019 im Rahmen des Workshops „Bildung und Vermittlung an und mit historischen Textbeständen“ im Herzog-Ernst-Kabinett auf Schloss Friedenstein mit Kulturvermittlerinnen und -vermittlern aus Bibliotheken, Archiven und Museen diskutieren. Welche Erfahrungen gibt es mit den unterschiedlichen Methoden und Ansätzen in der Vermittlungsarbeit rund ums alte Buch oder Dokument? Was sind die Gelingensfaktoren für eine gute Zusammenarbeit mit Schulen und Bildungseinrichtungen? Die Veranstaltung findet im Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm) statt. Im März hat der Freundeskreis zusammen mit der Mobilen Museumspädagogik der LAG Jugendkunstschule und dem Gymnasium Ernestinum ein Pilotprojekt zur kulturellen Bildung an der Forschungsbibliothek Gotha gestartet.

Das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage des Freundeskreises. Anmeldungen sind bis zum 21. Juni 2019 unter der E-Mail-Anschrift veranstaltungen.fb@uni-erfurt.de möglich.



   Drucken

Share this Post