Schenkung an die Forschungsbibliothek Gotha

Forschungsbibliothek Gotha/ Dezember 15, 2017

Der Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt hat ein wichtiges Druckwerk des Pietisten Paul Anton (1661–1730) als Schenkung an die Bibliothek übergeben. Es handelt sich um die Schrift „Exegetische Abhandlung der Apostel Geschichten“ in zwei Bänden aus den Jahren 1750/51. Der gebürtige Oberlausitzer studierte u.a. in Leipzig, wo er den fast gleichaltrigen August Hermann Francke kennenlernte. Nachdem Francke in Halle Fuß gefasst hatte, setzte er sich dafür ein, dass sein alter Weggefährte eine Stelle als Theologie-Professor an der neu gegründeten Universität erhielt. Von 1695 bis zu seinem Tod lebte Paul Anton in Halle. Die beiden Bände stammen laut Bibliotheksstempel aus der einst mit 4600 Bänden namhaften Schlossbibliothek der Grafen von Einsiedel auf Reibersdorf (Rybarzowice, Niederschlesien). Sie vergrößern nun den bedeutenden Bestand an Pietistica der Forschungsbibliothek Gotha.

   Drucken

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*