Workshop: Virtuelle Ausstellungen in Bibliotheken. Konzepte, Praxis und Perspektiven

Forschungsbibliothek Gotha/ Juli 25, 2017

Workshop vom 7.-8. September 2017 I Forschungsbibliothek Gotha, Spiegelsaal

Die Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt veranstaltet zusammen mit dem Netzwerk für digitale Geisteswissenschaften an der Universität Erfurt vom 7. bis 8. September 2017 in Gotha einen Workshop zum Thema „Virtuelle Ausstellungen in Bibliotheken. Konzepte, Praxis und Perspektiven“. Der Workshop nimmt Potentiale und Grenzen von virtuellen Ausstellungen in den Blick, die als Mittel zur Präsentation, Inszenierung und Vermittlung von Exponaten und Sammlungen im digitalen Medium zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Durch den Einsatz digitaler Informationstechnologien lassen virtuelle Ausstellungen gegenüber physischen Präsentationsformen orts- und zeitunabhängige Zugänge zu historischen Beständen, andersartige Narrative und neue Modalitäten einer Auseinandersetzung mit Exponaten zu. Mit der Verknüpfung von Objekten und Informationen sowie komplexeren Informationsarchitekturen sind dabei neuartige Vernetzungen von Inhalten denkbar, die tiefere Kontextualisierungen und Visualisierungen erlauben.
Gleichwohl stehen virtuelle Ausstellungen von Bibliotheken noch stark im Spannungsfeld von Experiment und Standardisierung. So stellt sich die digitale Ausstellungslandschaft hinsichtlich Formaten und Konzepten, der Ausnutzung der medialen Bedingungen des digitalen Raums sowie der Verknüpfung mit Methoden der Digital Humanities sehr heterogen dar. Bei der Konzeption, Planung und Umsetzung virtueller Ausstellungen sind methodologische, gestalterische bzw. ästhetische und technologische Aspekte eng mit den vorhandenen Rahmenbedingungen hinsichtlich der spezifischen Thematik und Zielsetzung, den Zielgruppen, vorhandenen Ressourcen, Infrastrukturen und Fragen der Sicherstellung langfristiger Nachnutzung und Nachhaltigkeit verbunden.

Der Workshop widmet sich diesen, mit der medialen Konzeption virtueller Ausstellungen verbundenen Fragen, die nichtzuletzt mit Blick auf Standardisierungsfragen ausgelotet werden. Zudem sollen vorhandene Infrastrukturen für virtuelle Ausstellungen sowie Praxisbeispiele vorgestellt und Weiterentwicklungen diskutiert werden. Der interdisziplinär angelegte Workshop richtet sich insbesondere an Kurator/innen und Gestalter/innen von virtuellen Ausstellungen in Bibliotheken oder anderen Sammlungsinstitutionen und führt diese mit Informationswissenschaftler/innen, Medien- und Kommunikationswissenschaftler/innen sowie Experten aus dem Bereich der Datenvisualisierung und des Interfacedesigns zusammen.

Anmeldungen bitte bis zum 31.08.2017 an hendrikje.carius@uni-erfurt.de. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei.

Flyer: Programm Workshop „Virtuelle_Ausstellungen“

Programm (Stand: 07.09.2017)

 Donnerstag, 7. September 2017

13.30-13.45 Begrüßung und Eröffnung
Dr. Kathrin Paasch, Dr. Hendrikje Carius, Gotha
Sektion 1: Einführung
Moderation: Dr. Hendrikje Carius, Gotha
13.45-14.30 Einführung: Definition, Stand und Konzepte
Katja Selmikeit M.A., Berlin
14.30-15.15 Virtuelle Ausstellungen: Potentiale und Grenzen
Dr. Michael Müller, Berlin

Zum PDF-Download der Präsentation

15.15-16.00 Virtuelle Ausstellungen aus multimodaler Perspektive
Dr. Martin Siefkes, Chemnitz

Zum PDF-Download der Präsentation

16.00-16.30 Pause
Sektion 2: Gestaltung, Visualisierung
Moderation: Dr. Petra Weigel, Gotha
Ausstellungsdesign, Interfacedesign (entfällt wegen Krankheit)
Prof. Dr. Jens Geelhaar, Weimar
16.30-17.15

 

Soziale Virtuelle Realität – Gemeinsame Exploration Virtueller Ausstellungen
Dr. Alexander Kulik, Weimar
17.30-18.30 Führung durch die historischen Räume der Forschungsbibliothek Gotha
19.30 Gemeinsames Abendessen

 

Freitag, 8. September 2017

Sektion 3: Generische Infrastrukturen und Plattformen für virtuelle Ausstellungen
Moderation: Dr. Wolfgang Runschke, Gotha
9.00-9.45

 

Virtuelle Ausstellungsplattformen der bzw. an der BSB München (Ausstellungsplattform des Google Cultural Institute, Bayerisches Kulturportal bavarikon)
Florian Sepp / Christian Eidloth, München

Zum PDF-Download des Vortrags „Virtuelle Ausstellungen in bavarikon“ von Florian Sepp

9.45-10.30 DDBstudio: Virtuelle Ausstellungen der Deutschen Digitalen Bibliothek
Lisa Landes, Frankfurt am Main

Zum PDF-Download der Präsentation

10.30-11.00 Pause
Moderation: Dr. Sascha Salatowsky, Gotha
11.00-11.45 Exil online.
„Künste im Exil“ und die virtuelle Ausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek – Zwei Ansätze, eine Plattform.
Dr. Sylvia Asmus, Frankfurt am Main
11.45-12.30 „Mediengeschichte im Netz“ – Sachstand und Perspektiven. Die virtuellen Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek, Leipzig
Dr. Stephanie Jacobs, Leipzig
12.30-13.15

13.15-14.00

Pause

Ausstellungsplattform für die Forschungsbibliothek Gotha
(Dr. Hendrikje Carius, Gotha; Carsten Resch, Jena)

14.00-14.45 Abschlussdiskussion

 

Ansprechpartnerin:

Dr. Hendrikje Carius
Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt
Schloss Friedenstein
99867 Gotha
Telefon: +49 (0) 361 737 -5532
Telefax: +49 (0) 361 737 -5539
Mail: hendrikje.carius@uni-erfurt.de

 

   Drucken

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*