Das neue Halbjahresprogramm 2/2019 der Forschungsbibliothek Gotha

Forschungsbibliothek Gotha/ Juli 2, 2019

Gerade neu erschienen ist das Halbjahresprogramm 2/2019 der Forschungsbibliothek Gotha mit vielen interessanten Veranstaltungen. Nach der Sommerpause steht im September der Vortrag von Dr. Michael Weichenhan (Emden) zur Bedeutung der Himmelserscheinungen in Astronomie und Theologie sowie eine erneute Filmvorführung „Die Kartenmachern von Gotha“ an. Die sonst üblichen Kartenwochen müssen in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen leider entfallen. Dafür werden im Oktober insgesamt drei Vorträge zur Sammlung Perthes gehalten. So stellen Sven Ballenthin und Dr. Petra Weigel am 23. Oktober den Verleger Bernhard Wilhelm Justus Perthes (1858–1919) ausführlicher vor. Am 26. Oktober beteiligt sich die Forschungsbibliothek Gotha wie gewohnt an der Museumsnacht mit Abendführungen um 20, 21 und 22 Uhr. Karten sind nur über die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha erhältlich.

Der Freundeskreis der Bibliothek präsentiert am 29. Oktober sein neues Format „Ich packe meine Bibliothek aus. Gothaer Gespräche zur Buchkultur“. Zum Auftakt wird der renommierte Wissenschaftler und ehemalige Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach Prof. Dr. Ulrich Raulff im Gespräch mit Andreas Platthaus, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, seine Privatbibliothek und seine Art des Arbeitens mit Büchern vorstellen. Bereits zum achten Mal bietet die Bibliothek am Reformationstag eine Sonderführung an. Dr. Sascha Salatowsky präsentiert Handschriften und Alte Drucke aus Martin Luthers Frühzeit, die seinen Konflikt mit dem Papst in Rom dokumentieren. Am 13. November 2019 bietet die Bibliothek zum ersten Mal ihr neues Format „Meine Bibliothek“ am. Hier sollen zukünftig einmal jährlich bedeutende Personen in einer Sonderführung ihre Schätze aus den Sammlungen der Forschungsbibliothek Gotha vorstellen. Den Auftakt macht passenderweise Dr. Kathrin Paasch in ihrer Funktion als Direktorin der Bibliothek. Zwei Workshops zur Digitalen Wissenschaftskommunikation am 18. November und zum Abschluss des Projekts „Studienstätte Protestantismus“ am 29. November runden das pralle Programm ab.

Das vollständige Halbjahresprogramm 2/2019 der Gothaer Forschungsinstitutionen und des Freundeskreises der Forschungsbibliothek Gotha e.V. finden Sie hier.



   Drucken

Share this Post