Der Verleger Bernhard Wilhelm Justus Perthes in Lebens- und Arbeitszeugnissen

Forschungsbibliothek Gotha/ Oktober 15, 2019

„Justus Perthes die unbedingt nötigen neuen Bahnen weisen“ – Der Verleger Bernhard Wilhelm Justus Perthes (1858-1919) in Lebens- und Arbeitszeugnissen“ ist der Titel einer Lesung, zu der die Forschungsbibliothek Gotha und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt am Mittwoch, 23. Oktober im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe zur Sammlung Perthes alle Interessierten herzlich einladen. Beginn ist um 18.15 Uhr im Vortragssaal des Forschungszentrums Gotha, Schloßberg 2. Der Eintritt ist frei.

Im Mittelpunkt des Abends steht Bernhard Perthes, der in vierter Generation von 1881 bis 1919 den Perthes Verlag führte. Sein 100. Todestag ist für Sven Ballenthin und Petra Weigel Anlass, die lange Schaffensphase von Bernhard Perthes näher zu betrachten. Unter seiner Führung ging der Verlag zur industriellen Kartenherstellung über, was mit einer deutlichen Erweiterung der Verlagsbauten einherging. Er professionalisierte zudem die Verlagskartografie durch die Anstellung akademisch ausgebildeter Kartografen. Und er profilierte den Verlag auf den Gebieten einer exzellenten thematischen und popularisierenden Kartografie (u.a. Taschenaltanten) weiter. Vor allem aber setzte er neue Akzente in der Schulgeografie.

Weitere Informationen / Kontakt:
Dr. Petra Weigel
Tel. 0361/737-5583
E-Mail sammlungperthes.fb@uni-erfurt.de

Prof. Dr. Iris Schröder
Tel. 0361/737-1703
E-Mail iris.schroeder@uni-erfurt.de



   Drucken

Share this Post