Herzog-Ernst-Stipendien-Programm holt auch 2020 die Welt nach Gotha

Forschungsbibliothek Gotha/ Januar 6, 2020

Auch 2020 werden dank der finanziellen Unterstützung durch die Ernst-Abbe-Stiftung wieder 29 Wissenschaftler*innen im Rahmen des Herzog-Ernst-Stipendien-Programms nach Gotha kommen, um an den Beständen der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt zu forschen.

Dass das Programm seinem Anspruch auf Internationalität gerecht wird, zeigen die Herkunftsländer des kommenden HES-Jahrgangs: Sie reisen aus Äthiopien, Togo, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Großbritannien, Ungarn, Russland, Weißrussland, Georgien, den USA und Kanada nach Gotha. Ebenso vielfältig sind die Fachgebiete der Herzog-Ernst-Stipendiat*innen: Unter ihnen sind Expert*innen in (Kunst-)Geschichte, Historischer Islamwissenschaft, Wissenschaftsgeschichte, Theologie und Religionswissenschaft, Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft, Anthropologie und Geografie. Das Forschungszentrum und die Forschungsbibliothek Gotha freuen sich darauf, die Stipendiat*innen begrüßen zu dürfen, die den Forschungscampus Gotha auch in diesem Jahr wieder zu einem internationalen und transdisziplinären Begegnungsort machen werden.

   Drucken

Share this Post